F*CKIN CLEVELAND
colson
diana
tiffany
❞ NIGHTMARES IN PARADISE ❞

→ WELCOME TO CLEVELAND, OHIO!

→ FSK18 RATING

REAL LIFE MIT MINIMALEM CRIME-ANTEIL

WHITELIST UND SZENENTRENNUNG

→ EST JULY 10TH 2021
❞ OVERVIEW ❞

SPIELZEITRAUM MAI / JUNI / JULI 2022

NÄCHSTER ZEITSPRUNG VORAUSSICHTLICH IM OKTOBER 2022


#1

The Black Sheep? • Cousin wanted

in MALE. 11.07.2022 08:12
von Erik N. Godfrey | 106 Beiträge
avatar
Beschäftigung: Geschäftsführer / Inhaber: Godfrey Pharmaceuticals
Ort: Cleveland



NAME || GEBURTSDATUM || BESCHÄFTIGUNG

Joanna u. Erik Godfrey || 11.01.1990 u. 21.10.1987 || Anwältin bei u. Inhaber von Godfrey Pharmaceuticals

FACECLAIM

Dianna Agron u. Bill Skarsgård

WICHTIGE INFOS ZUM SUCHENDEN

XXX

MY STORY

Olivia und Gordon – das typische Beispiel dafür, dass eine Beziehung (oder romantisch ausgedrückt: Liebe) Berge bewegen und Ozeane überqueren konnte. Zugegeben, Olivia war bereits in Amerika als sie Gordon kennenlernte, aber ursprünglich stammte sie aus Schweden. Sie wollte die Welt sehen und hatte mit Sicherheit nicht damit gerechnet, die Liebe zu finden. 12 Jahre später waren die beiden verheiratet und erwarteten ihr erstes Kind: Erik Niklas Godfrey.
Die Godfrey’s waren schon immer eine bekannte Größe in Cleveland gewesen. Gordon’s Familie arbeitete seit Generationen im Hotelgewerbe und mit Olivia an seiner Seite, verlagerte sich auch das Familienleben ins Ritz. Erik lief also bereits in Windeln durch die Gänge, genauso wie ein paar Jahre später seine Schwester Joanna. Sicher würden Unbeteiligte behaupten, dass das Hotel kein Spielplatz oder Ort für kleine Kinder sei, aber Gordon und Olivia war die Erziehung ihrer Sprösslinge wichtig und sie wollten sie so früh wie möglich, auf das Leben vorbereiten und sie zu verantwortungsvollen Menschen erziehen. Und das wurden sie. Mehr oder minder.

Joanna, mit ihren blonden langen Haaren und dem gewinnenden Lächeln, folgte ihrem Bruder bedingungslos und voller Vertrauen überall hin und war der kleine Sonnenschein der Familie. Ein Engel, der einige Klischee’s in der High-School erfüllte. Sie war Käptn der Cheerleadermannschaft, Schulsprecherin, Promqueen, beliebt und sie war mit DEM Schulschwarm schlechthin liiert. Thomas und sie waren ein Bilderbuchpaar und wider Erwarten, hatte die Beziehung auch nach der High-School noch Bestand. Um sich eine gemeinsame Wohnung leisten zu können, fing Joanna eine Ausbildung im Hotel an, ganz im Gegensatz zu ihrem Bruder, der das elterliche Nest verlassen hatte um an der Westküste studieren zu können. Sie vermisste ihn, aber Thomas Antrag reichte aus, um Joanna in freudige Erwartung auf das große Event zu versetzen. Sie würde heiraten … wie jedes kleine Mädchen, hatte auch sie sich in ihren jungen Jahren vorgestellt, einmal einen Prinzen in schimmernder Rüstung auf einem weißen Pferd zu heiraten. Tja, das Thomas nicht dieser Prinz war, hatte sie zum damaligen Zeitpunkt nicht ahnen können. Das kristallisierte sich erst heraus, als die Monate ins Land zogen und sich die Stimmung immer weiter verschlechterte. Ihr Verlobter fing an zu trinken, kam nicht mehr wirklich aus dem Haus, mied ihre gemeinsamen Freunde, ihre Familie – die ihr wie sonst nichts am Herzen lag – und brüllte seine Wut auf das amerikanische System, dass ihm keinen Job gab, dem Fernseher entgegen. Joanna ertrug es, weil sie auf einen Lichtstreifen am Horizont hoffte. Aber er kam nicht … ganz im Gegenteil brach über ihr die Hölle zusammen, als Thomas anfing sie zu schlagen.

Joanna war schon immer ein sehr emotionaler und feinfühliger Mensch gewesen, weshalb sie sich ein Pokerface hatte aneignen müssen. In ihrer Kindheit, als sie einen überfahrenen Igel hatte retten wollen, hatte ihr Vater sie beiseite genommen und ihr gesagt, dass sie ein wunderbarer Mensch sei, aber noch viel im Leben erleben würde, vor dem sie sich und ihr Herz schützen müsse. Und dass er sich um sie sorge … Damals hatte sie nicht verstanden, was er ihr hatte begreiflich machen wollen. Doch nach dem ersten Schlag, der sie mit einem harten Aufprall auf dem Parkettboden hatte aufkommen lassen, glaubte sie verstanden zu haben. Sie war zu weich … und das war ihre Schuld.
Nach und nach verschloss auch sie sich ihrem Umfeld, besuchte ihre Eltern nicht mehr, meldete sich öfters krank und telefonierte immer seltener mit Erik – was nicht sonderlich auffiel, weil er viel arbeitete und in der Ferne lebte.
Erst die Einlieferung in die Notaufnahme änderte alles. Thomas war zu weit gegangen. Nur weil er aufgrund seines schlechten Gewissens – er beteuerte der Blondinen nach jedem Schlag, dass er sich bessern würde und es ihm Leid täte – wieder in der nächsten Kneipe saß, riefen die Ärzte Joanna’s Eltern an. Und die wiederum riefen Erik nach Hause, als sie ihre Tochter im Krankenhaus besucht und die Blutergüsse und Brüche gesehen hatten.
Joanna hatte ihren Bruder niemals so wütend erlebt. Und ihre Beschwichtigungen, dass sie gefallen und es ihre Schuld gewesen wäre, machten es nicht besser, sondern nur viel viel schlimmer.

Als sie aus dem Krankenhaus entlassen wurde, nahmen ihre Eltern sie wieder mit nach Hause. Ihre Habseligkeiten hatten sie aus der mit Thomas gemeinsam bezogenen Wohnung geholt, die ausstehende Miete bezahlt und die Ausbildung für’s Erste aufs Eis gelegt. Sie solle erst einmal wieder zu sich kommen.
Joanna sah ihren Verlobten ein allerletztes Mal, als er eines abends an der Haustür ihres Elternhauses stand, nach ihr rief und klingelte. Es zerriss ihr fast das Herz. Und auch wenn Erik ihr verboten hatte ihr Zimmer zu verlassen oder ans Fenster zu gehen, zog sie die Gardine zur Seite um sehen zu können, wie ihr Bruder ihren Verlobten am Kragen packte und von der Tür wegzog. Sie verschwanden aus ihrem Blickfeld und das war’s. Das Ende einer High-School-Liebe, die ein unschönes Ende genommen hatte. Sie sah ihn nie wieder.

Joanna brauchte noch gute 5 Jahre, eine Therapie und ein halbes Jura-Studium, bis sie ihrer Familie endlich die Wahrheit erzählte. Aber seither ist ihr Verhältnis zu ihren Eltern und Erik enger denn je.

2018 kam ihr großer Bruder auf die unsinnige Idee zu heiraten. Joanna, mittlerweile wieder gefasster in ihrem Verhalten und selbstbewusst dem Leben entgegenstehend, hatte Penelope noch nie leiden können. Aber sie war zu gut erzogen, um sie das spüren zu lassen, weshalb sie Erik lächelnd entgegennickte, als er am Altar auf seine Braut wartete. 2 Jahre später war die Ehe im Eimer und die Scheidung im vollen Gange. Irgendwie schien das Liebesglück der Godfrey’s bei Gordon und Olivia ausgeschöpft worden zu sein.

Während Erik sich sammelte und zurück in die Heimat kam, verzeichnete Joanna berufliche Erfolge. Sie hatte ihr Jura-Studium erfolgreich abgeschlossen und ihren Fachanwalt in Patent- und Unternehmensrecht gemacht. Ihr stand die Welt offen und doch scheute sie davor zurück ihre Heimat noch einmal zu verlassen. Zu tief saß der Stachel von damals, der sie auch immer wieder vor potenziellen Beziehungen zurückschrecken ließ. Wobei das nicht ganz richtig war, denn eine Beziehung pflegte sie schon seit ein paar Jahren: Freddie, eine kleine französische Bulldogge, hatte ihr Herz im Sturm erobert und bewohnte mit ihr ein kleines Apartment in der Nähe ihres Elternhauses.

Sie staunte nicht schlecht, als Erik ihr einen Job in seinem Unternehmen anbot: Godfrey Pharmaceuticals brauchte eine Anwältin. Eine verdammt Gute!


❝i want to be human.❞ – Alles begann im Jahre 1975 als eine junge Schwedin sich ein Herz fasste und Europa verließ. Olivia Eriksson wanderte aus. Über den großen Teich. Sie wusste nicht, wohin genau sie gehen sollte, tourte erst durch Nordamerika und ließ sich schließlich in Detroit nieder. Zugegebenermaßen, das geschah nicht ganz ohne Grund, im Gegenteil. Sie hatte dort einige Freunde gefunden, aber betonte immer wieder, dass sie nur vorübergehend bleiben würde. Sie wollte noch mehr sehen und erleben. Natürlich kam alles anders, als geplant. Sie lernte einen Amerikaner kennen und es war Liebe auf den ersten Blick. Er stammte aus Cleveland und war daran gebunden, also zog Olivia nach Cleveland. Gordon Godfrey war der angehende Manager des Ritz und so war auch der Werdegang des jungen Paares klar. Sie arbeiteten gemeinsam im Hotel. Olivia kümmerte sich um den Spa-Bereich und die Reinigungsfachkräfte und Gordon um alles andere. Im Jahre 1987 war ihr Glück dann perfekt. Ihr Sohn wurde geboren, den sie Erik Niklas Godfrey nannten.
An sich erlebte Erik eine ganz normale 0815-Kindheit. Er war ein glückliches Kind und wuchs quasi mehr oder weniger im Hotel auf, obwohl seine Eltern ein Haus an Clevelands Gold Coast hatten. Bevor er zur Schule ging, verbrachte er beinahe den ganzen Tag im Hotel und danach war er meistens neben dem Unterricht dort und begann auch relativ früh, mitzuhelfen. Seine Eltern wollten nicht, dass er mehr Zeit mit Nannys, als seiner Familie verbrachte, obwohl sie sich locker drei Nannys hätten leisten können. So wuchs Erik zwar in der Oberschicht auf, wusste aber auch, wie es war, sich die Hände "schmutzig" zu machen. Als Erik drei Jahre alt war, wurde seine kleine Schwester geboren. Natürlich war er stolz wie Bolle und gab immer gut auf sie Acht. Joanna vergötterte ihren Bruder und er sie.
❝you must make your heart steel.❞ – Die Jahre zogen ins Land, er schloss die High School mit guten Noten ab und ging in Malibu aufs College. Sein Hauptfach? Betriebswirtschaft und Management.
Auf dem College lernte er zwei junge Frauen kennen, mit der einen, Penelope, führte er eine On-Off-Beziehung und mit der anderen, Diana, entwickelte sich eine enge Freundschaft. Manchmal waren Penelope und er länger getrennt, dann wieder länger zusammen. Wie Erik gehörte sie zur Oberschicht und sie beide waren überzeugt, dass sie für einander bestimmt waren. Penelope und Erik glaubten in ihren On-Phasen, dass das, was sie hatten, für immer war. Nach seinem Studium begann er zu arbeiten. Als Projektleiter in einem Straßenbauunternehmen. Der Job war hart, oft war er 12 Stunden und noch länger im Büro, aber Erik wollte mehr. Er wollte nicht nur ein Angestellter sein. Nein, der Chefsessel war sein Ziel. Er nahm seinen Job sehr Ernst, entwickelte sich zum Workaholic und hing auch in seiner Freizeit oft Gedanken die Arbeit betreffend nach. Im Jahr 2017 - Erik war gerade 30 geworden - machte er Penelope einen Heiratsantrag. Es war eigentlich ein Trauerspiel. Der junge Mann hatte keine Lust und keine Zeit, sich an den Vorbereitungen für die Hochzeit zu beteiligen. Mit generösen Gesten finanzierte er all ihre Wünsche, tat so, als wäre sein Desinteresse der Wille, seiner Verlobten ihre Traumhochzeit zu ermöglichen.
Die Hochzeit fand im Winter 2018 statt, aber die Ehe war zu dem Zeitpunkt bereits zum Scheitern verurteilt. Obwohl Erik sich wirklich bemühte, ein guter Ehemann zu sein, so konnte er nicht aus seiner Haut und arbeitete weiter hart und zu viel - zumindest aus Sicht seiner Ehefrau. Aber er war kurz vor der entscheidenden Beförderung und aus seiner Sicht nicht mehr zu bremsen.
❝god doesn't want you to be happy, erik. he wants you to be strong.❞ – Eines Tages im April 2020 war Penelope verschwunden. Erik kam spät nachts von der Arbeit nach Hause und sie war nicht da. Kein Zettel, keine Nachricht, keine Info. Wochenlang quälte ihn die Ungewissheit, während er versuchte, seine Frau zu erreichen, bis am 01. Mai 2020 dann plötzlich seine Schwiegermutter vor der Tür stand, um Penelopes Sachen abzuholen.
Eine Erklärung kriegte er auch von ihr nicht, nur einige schnippisch gezischten Worte, die er schon unzählige Male gehört hatte und danach einen Rosenkrieg, der sich gewaschen hatte. Gewaschen war das passende Stichwort, denn nachdem die Scheidung mittels Gerichtsverfahren endlich vollzogen war, kehrte Erik zurück in seine Heimat. Er hatte die Nase voll von Malibu, wurde ständig an Penelope erinnert und verspürte tatsächlich so etwas wie Reue. Es war Herbst, als er mit seinen sieben Sachen im The Ritz-Carlton aufschlug und in das Büro seines Vaters stapfte. Glücklicherweise empfing sowohl Gordon, als auch Olivia den verlorenen Sohn mit offenen Armen. Sie ließen ihn bei sich wohnen, bis er wieder auf eigenen Füßen stehen konnte - ziemlich peinlich für einen 33-Jährigen, wie Erik fand und deshalb seine Wohnsituation großzügig verschwieg. Zumindest versuchte er es. Eine Handvoll Menschen wusste nämlich Bescheid, was nicht unbedingt dazu beitrug, sein Selbstbewusstsein zu pushen. Allerdings wäre Erik nicht Erik, hätte er nicht ein Ass im Ärmel.




SCHREIBSTIL

[_] 1. Person [XX] 3. Person [_] flexibel





NAME || GEBURTSDATUM || BESCHÄFTIGUNG

Grundsätzlich hast du bei deinem Namen freie Wahl. Je nachdem für welche Variante du dich entscheidest wäre denkbar, dass du Godfrey, oder Eriksson zum Nachnamen heißt. Doch auch das ist kein Muss, falls wir - aus deiner Sicht - mütterlicherseits verwandt sind. || xx.xx.1986 - 1990 || Auch hier gilt, dass du freie Wahl hast, bzw. sich dein Job nach deiner Wahl der Variante richtet.

FACECLAIM

Dane DeHaan wäre aus unserer Sicht extrem passend.

WICHTIGE INFOS ZUM GESUCHTEN

Kurz und knapp: Du bist unser Cousin.

OUR STORY

Wir sind kreative Köpfe und bieten dir gerne verschiedene Varianten an, weshalb du ausgerechnet jetzt nach Cleveland kommen bzw. in unser Leben treten solltest:

Variante 1
Jede Familie, die etwas auf sich hält, hat ein kleines dreckiges Geheimnis. das der Godfreys (oder Erikssons) bist du. Nicht nur, dass du ein uneheliches Kind bist - was damals selbstverständlich gänzlich verpönt war - sondern du Bengel bist auch noch abgehauen und hast mit illegalen Aktivitäten begonnen. Nun hast du von Harley und dem Joker gehört und suchst die beiden auf. Dabei stellt sich heraus: Du und ich sind Cousins.

Variante 2
Du stammst aus Schweden - bist also ein Cousin mütterlicherseits - und offensichtlich interessiert am Ritz, weshalb du nach CLE kommst und dir erhoffst, die Nachfolge von Gordon Godfrey anzutreten.

Variante 3
Du hast mitbekommen, dass ich am 04. Juli 2021 die Firma Godfrey Pharmaceuticals gegründet habe.
Variante 3a wäre, dass du versuchst, mir mein Unternehmen streitig zu machen.
Variante 3b wiederum, dass du versuchst, Joanna als Anwältin zu verdrängen.
Variante 3c: Du suchst einen Job und erhoffst dir Hilfe durch den "Familien-Bonus"


PROBEPOST?

[_] Nein || [_] Ein Alter || [_] Ein Neuer || [_] Probeplay gewünscht || [XX] Spontane Entscheidung

ZUM SCHLUSS ...

Wir wünschen uns jemanden mit Ideen, der auch unabhängig von uns agiert. Keine 24/7 Anwesenheit erforderlich, keine Mindestpostlänge, Chat / GB / Spiele sind kein Muss, aber wir sind durchaus für alles offen.
Die von uns vorgeschlagenen Story-Ansätze sind Ideen, die du gerne als Basis nutzen darfst, aber nicht musst. Gegenvorschläge sind gern gesehen.


Diana Roberts findet das toll
Joanna Godfrey knutscht das ab
Joanna Godfrey und Colson James Cooper stalken das mit Popcorn in der Hand!
Joanna Godfrey und Colson James Cooper beten für dich!
Joanna Godfrey kann nicht hinsehen
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Noah Joel Carter

Besucherzähler
Heute waren 52 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 72 Gäste und 11 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 760 Themen und 14174 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Ashlee Jordan Carter, Colson James Cooper, Erik N. Godfrey, Jon Daniels, Lucas Arguello, Newt Campbell, Nick Scofield, Noah Joel Carter, Rachel Roberts, Rory John Baker
Besucherrekord: 33 Benutzer (12.07.2021 11:04).

disconnected Minichat Mitglieder Online 1
Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen